Unterwegs auf naturwissenschaftlicher Entdeckungsreise - Exkursionen von nah bis fern

Im Rahmen eines fächerübergreifenden, naturwissenschaftlichen Unterrichts machten sich verschiedene Jahrgangsstufen des Simon-Marius-Gymnasiums in diesem Schuljahr wieder auf den Weg – per pedes oder per Bus – um zu interessanten außerschulischen Lernorten zu gelangen.

Ausflug zum Bauernhof der 5. Klassen

Die 5. Klassen durften erstmalig im Mai/Juni den Bauernhof der Familie Minnameier in Thannhausen besuchen. In der 5. Jahrgangsstufe werden gemäß dem Lehrplan ein pflanzenfressendes (Rind) und ein fleischfressendes Haustier (Hund oder Katze) gegenübergestellt. Dabei werden immer unterschiedliche Aspekte wie Nahrung, Verdauung, Fortbewegung, körperlicher Aufbau u.ä. besprochen. Durch den Besuch auf dem Bauernhof mit Rinderhaltung konnte ein Großteil der Lerninhalte hier anschaulich erlebt werden und bot so eine gewinnbringende Ergänzung zum Unterricht im Klassenzimmer. Neben einer Führung, welche die Stallungen, Melkanlage und Futtervorräte zeigte, hatten die Schüler auch direkten Kontakt zu den Kühen und Kälbern, außerdem konnten sie den Landwirt mit ihren Fragen löchern. Insgesamt war es eine gelungene Exkursion, die den Schüler und Schülerinnen viel Spaß bereitete und sie vieles hautnah erleben und lernen ließ.

bauernhof_kl5_01
bauernhof_kl5_02
bauernhof_kl5_03
bauernhof_kl5_04
1/4 
start stop bwd fwd

Naturkunde als Erlebnis – Besuch des Museums Mensch und Natur der 6. Klassen

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Schuljahr machten sich auch heuer im Frühjahr die 6. Klassen gemeinsam auf den Weg nach München in das Museum Mensch und Natur. Gleich im Eingangsbereich wurden die kleinen Naturforscher von einem beeindruckend großen Fischsaurier-Skelett begrüßt. Auf zwei Stockwerken setzt das Museum sein Motto „Naturkunde als Erlebnis“ gekonnt um durch unzählige Naturobjekte, naturgetreue Nachbildungen, Hör- und Filmbeiträge sowie viele spielerische Wissensquiz und bietet dadurch eine optimale Zusammenfassung der besprochenen Lerninhalte zu den Wirbeltieren der 5. und 6. Klasse. So war es nicht verwunderlich, dass für viele die vier Stunden Aufenthalt zum Erkunden der Ausstellungsräume zu kurz waren und sie sich nur ungern auf den Rückweg machten.

menschundnatur_kl6_01
menschundnatur_kl6_02
menschundnatur_kl6_03
menschundnatur_kl6_04
1/4 
start stop bwd fwd

Naturwissenschaft querbeet – Besuch des Deutschen Museums der 9. Klassen

Begleitet von Biologie-, Chemie- und Physiklehrkräften fuhren die 9. Klassen im Frühjahr zum Deutschen Museum nach München. Unverhofft leer zeigten sich die Hallen eines der größten naturwissenschaftlich-technischen Museen der Welt und so waren beste Plätze bei der Vorführung der Hochspannungsanlage ebenso garantiert wie am Ende des Aufenthalts beim Experimentalvortrag mit flüssigem Stickstoff. Zwischen den beiden Vorführungen konnten sich die Schüler in Kleingruppen von der Altamira-Höhle über das Mathematische Kabinett, die Nano- und Biotechnologie, die Pharmazie bis hin zur Umweltausstellung zu vielen naturwissenschaftlichen und oft hochaktuellen Themen – wie in der Sonderausstellung „energie.wenden“ - informieren.

deutschesmuseum_kl9_01
deutschesmuseum_kl9_02
deutschesmuseum_kl9_03
deutschesmuseum_kl9_04
deutschesmuseum_kl9b
deutschesmuseum_kl9x
1/6 
start stop bwd fwd

Herzensangelegenheit – Besuch des Krankenhauses der 10. Klassen

Ende Juni machten sich die 10. Klassen auf den Weg ins nahegelegene Klinikum Altmühlfranken, wo sie dank Herrn Dr. Priesmeier wieder wie in den Vorjahren diverse Untersuchungsmöglichkeiten wie z.B. ein EKG eindrucksvoll, da z.T. am eigenen Leib durchgeführt, gezeigt bekamen. Aufgrund seiner Tätigkeit als Internist und Kardiologe können im Unterricht behandelte Themen rund um den menschlichen Körper passend vertieft und veranschaulicht werden und die Schüler wertvolle Zusatzinformationen, z.B. zum Vorgehen nach einem Herzinfarkt, erhalten sowie einen Blick hinter die Kulissen eines Krankenhausbetriebs werfen.

p1060687
p1060688
p1060687
p1060688
1/2 
start stop bwd fwd

StRin Stefanie Bischof / StRefin Ines Hofmann