Valentina Hampl holt den Sieg im Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs ans SMG

Nachdem sie im vergangenen Dezember den Schulsieg eingeheimst hat, befindet sich Valentina Hampl aus der Klasse 6c weiter auf Erfolgskurs: Mit einem überzeugenden Vortrag aus J.K. Rowlings „Harry Potter und der Stein der Weisen“ setzte sie sich im Kreisentscheid, der dieses Jahr in der Bücherei Pleinfeld ausgetragen wurde, gegen sechs weitere Vorleserinnen und Vorleser durch und löste damit das Ticket für den Bezirksentscheid.

Mit ihrer Vorbereitung einer Textstelle aus Joanne K. Rowlings Fantasy-Roman hatte Valentina goldrichtig gelegen, da sie viel Spannung und eine ordentliche Portion an direkten Reden enthält, sodass Valentina zeigen konnte, was vorlesetechnisch in ihr steckt. In der Passage geht es darum, dass die Schüler von Hogwarts in die verschiedenen Gebäudetrakte eingeteilt werden. Weil Harry Angst davor hat, gemeinsam mit Draco Malfoy und dessen starken Freunden in das Haus Slytherin ziehen zu müssen, bibbert er während der Einteilung durch den Zauberhut, bevor er schließlich zu seiner Erleichterung und unter lautem Beifall der anderen dem Haus Gryffindor zugewiesen wird: „Wir haben Potter! Wir haben Potter!“. Die Gefühle Harrys, während er auf das Aufrufen seines Namens wartet, und die Erlösung bei der Zuteilung in das Haus Gryffindor las Valentina nicht nur, nein, sie machte sie regelrecht lebendig. Weiter ging es mit dem Vorlesen einer Passage aus einem unbekannten Buch, das Frau Wieland, die Leiterin der Bücherei in Pleinfeld, ausgesucht hatte. Da den Teilnehmern dieser Text im Vorfeld nicht bekannt war, zeigte sich hier, wer nicht nur toll betonen, sondern auch unbekannte Texte flüssig und textsicher vortragen kann. Ähnlich souverän wie schon ihren bekannten Text las Valentina die für sie bestimmte Textstelle aus dem humorvollen Jugendroman „Gangsta Oma“ von David Walliams vor, sodass sie sich den Sieg absolut verdiente.

Am Ende eines spannenden Nachmittags überreichte die Organisatorin des Wettbewerbs, Doris Wieland, allen Teilnehmern eine Urkunde, bevor sie im Namen der dreiköpfigen Jury Valentina die Siegerurkunde übergab. Wir gratulieren Valentina zu dieser herausragenden Leistung und drücken ihr die Daumen für die nächste Etappe des Vorlesewettbewerbs im Fach Deutsch: den Bezirksentscheid.