Gewaltsame Konflikte und ihre Auswirkungen am Beispiel Syriens

Mit dem Nürnberger Jugendoffizier Hauptmann Hans-Christian Landrock war am 23.01.2017 im Rahmen des Geschichts- und Sozialkundeunterrichts der Q 12 ein Referent für Sicherheitspolitik zu Gast, der in seinem Vortrag über „Gewaltsame Konflikte und ihre Auswirkungen“ informierte und dabei die aktuelle Konfliktlage in Syrien analysierte. Zunächst standen dabei die Ursachen des Konflikts im Mittelpunkt des Vortrags: Hauptmann Landrock erläuterte anschaulich die Probleme und Spannungen in Syrien als Folge des „Arabischen Frühlings“. Staatliche Zerfallsprozesse führen dazu, dass die Sicherheit der Bevölkerung nicht mehr gewährleistet werden kann.

Eindrucksvoll wurde den Schülerinnen und Schülern dargestellt, wie der Konflikt durch die grenzüberschreitenden Flüchtlingsströme auch in Deutschland Auswirkungen zeigt. Die Zunahme der organisierten Kriminalität und der unkontrollierte Waffenhandel in der Region wurden ebenso in den Blick genommen wie die Ausbreitung der Terrororganisation „Islamischer Staat“, über deren Anwerbestrategien Hauptmann Landrock aufklärte. In diesem Zusammenhang wurde gezeigt, wie professionell der „IS“ das Internet und die sozialen Netzwerke für seine Zwecke nutzt, besonders um Jugendliche anzusprechen.

Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern diskutierte Herr Landrock schließlich die Handlungsmöglichkeiten staatlicher internationaler Organisationen (UNO, NATO) und informierte über das Engagement der Bundeswehr im Rahmen des Konflikts in Syrien. Mit der Gelegenheit zum Nachfragen fand der sehr informative Vortrag seinen Abschluss, der angesichts der schwierigen Lage in Syrien viele Ansatzpunkte für weitere Diskussionen über die Herausforderungen und Möglichkeiten der internationalen Zusammenarbeit lieferte.

2017-01-04294_lr
2017-01-04297_lr
2017-01-04300_lr
1/3 
start stop bwd fwd