Freude und Enttäuschung beim Europäischen Wettbewerb 2012

Wie fast schon traditionell haben auch in diesem Jahr die Schüler und Schülerinnen unserer Schule am Europäischen Wettbewerb, der in diesem Jahr unter dem Motto „meine - deine - unsere Zukunft - Europäisches Jahr für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen“ stand, mit viel Begeisterung mitgemacht.

Die mit Spannung erwarteten Ergebnisse der Landesjury gaben in der Unterstufe zur Freude Anlass, da hier eine große Zahl bayrischer Landessieger und auch einige Bundessieger verzeichnet werden konnten.

Allerdings waren die Schüler der Jahrgangsstufen acht bis zehn von der Entscheidung der Jury genauso enttäuscht wie die betreuenden Lehrkräfte, da gerade diese Klassen mit sehr viel Engagement am Wettbewerb teilgenommen hatten. Leider konnten hier nur zwei Schüler einen Landespreis erringen, wobei eine der ausgezeichneten Schülerinnen Mitglied eines Teams war. Seltsamerweise tauchen die beiden anderen Gruppenmitglieder in der Siegerliste nicht auf.

Dass aber unsere Mittelstufenschüler trotzdem tolle Arbeiten zum Thema „Familienmodelle - das Mehrgenerationenhaus“ geschaffen und sich obendrein sehr viele Ideen über das Zusammenleben von alt und jung gemacht hatten, beweist dieser Link...

K U N S T P R O J E K T

bwd  Set 1/3  fwd

Diesen Beitrag hat die Redaktion der Website erstellt. Den Text hat U. Winter verfasst.