30. Internationaler Schülerwettbewerb Schloss Habelsee

Mit großformatigen Architekturzeichnungen und fantasievollen, farbenfrohen Logos nahmen die 11 Schülerinnen des diesjährigen Kunst-Abiturkurses am Schloss Habelseer Schülerwettbewerb teil.

Weit über 4000 Werke waren es diesmal, die von rund 50 Schulen aus dem In- und Ausland in das Schloss von Gisela und Reinhold Wiedenmann geschickt wurden. 40 Arbeiten haben es bis in die absolute Spitze geschafft - darunter Vanessa Lebenders Gemälde der Kathedrale von Notre-Dame.

Im bis auf den letzten Platz gefüllten „Theaterchen“ des mit viel Liebe und Herzblut renovierten Schlosses wurden ihr dafür am 27. Juni eine Urkunde und ein Geldpreis von 100 Euro überreicht. Weitere Geldpreise erreichten Melanie Beyreuther für ihre Darstellung des Maulbronner Klosters, Franziska Walk mit „Das Rote Fort in Delhi“ und Lena Zischler, die Denkmäler der Kölner Altstadt mit Tusche zeichnete.

Für den Wettbewerb mit dem Thema „Kulturerbe sucht neues Logo“ mussten zwei Darstellungen eingereicht werden: Ein Baudenkmal im Detail oder Gesamtansicht sowie ein „nach der Fantasie gestaltetes, jugend- und denkmalgerechtes Logo“.

Seit über 30 Jahren führen Gisela und Reinhold Wiedenmann den Wettbewerb mit großer Arbeitsleistung, hohen finanziellen Mitteln und Idealismus durch und gewinnen viele prominente und private Sponsoren und Fürsprecher. Die Schirmherrschaft übernahm in diesem Jahr die fünffache Schwimmweltmeisterin Hannah Stockbauer.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Wettbewerb und werden auf jeden Fall wieder mitmachen!