Mathematikabend am Simon–Marius–Gymnasium

Am 27.01.2017 fand am Simon–Marius–Gymnasium ein „Matheabend“ für die fünften Klassen statt. Dazu hatten die Mathematiklehrkräfte der 5. Klassen, S. Braun, U. Frey, T. Heinz und C. Werner eingeladen. Auf einem ganzen Stockwerk wurde in den Zimmern ein breites Angebot rund um die Mathematik aufgebaut. So sollten die Teilnehmer Mathematik auch einmal außerhalb des Unterrichts erleben und die Vielfalt dieses Faches entdecken können. Neugierig und aufgeregt kamen ab 18.30 Uhr die 75 Schülerinnen und Schüler ins Schulgebäude und durften sich selbstständig aus den vielen Stationen ihr eigenes Programm auswählen.

Viele motivierte Helfer und Tutoren aus der Mittel- und Oberstufe betreuten neben den Lehrkräften die Schüler. So konnten mathematische Rätselaufgaben gelöst, optische Täuschungen bestaunt oder Würfel ohne Verwendung eines Klebers gebastelt werden. Für Tüftler gab es die Möglichkeit, Dechiffrierscheiben zu basteln und „Caesars Code“ zu knacken. Außerdem konnte man erfahren, wie man eine Postkarte aufschneiden kann, um dann durch sie hindurch steigen zu können. In einem Zimmer ließen die Schüler aus zwei Papierkreisen mit Hilfe einer Schere ein Quadrat entstehen und entdeckten die faszinierenden Eigenschaften des Möbiusbandes.

Viel Spaß hatten die Schüler auch im Spielezimmer mit Herrn Mohrholz, bei Gesellschafts- und Knobelspielen. Besonderen Anklang fand das Bau- und Konstruktionszimmer, in welchem geduldig versucht wurde, die „Leonardo-Brücke“ aufzubauen und Somawürfel zusammenzusetzen. Mit dem Konstruktionsmaterial Framework bauten die Kinder fantasievolle Körper und bedauerten es, dass sie ihre Bauwerke wieder zerlegen mussten. Bild dazu da? Die Verknüpfung von Mathematik zu anderen Fächern, z.B. Deutsch, wurde durch das Schreiben von „Elfchen“, Gedichten aus elf Wörtern, geschaffen. Unter der Anleitung des Kunstlehrers Hr. Findeisen entstand zudem ein kreativer Schablonendruck mit Zahlen. Bild dazu da Ein besonderes Highlight war die Zauberaufführung des Mathe Plus Kurses von Herrn Heinz.

Auch der Besuch auf der Sternwarte des Simon- Marius- Gymnasiums mit Dr. Franz begeisterte die Schülerinnen und Schüler. Nicht fehlen darf an einem Matheabend das obligatorische Kopfrechenfußballturnier, bei dem durch richtige Ergebnisse, ehrgeizig um Tore gekämpft wurde. Nach über zwei Stunden voller Entdecken, Basteln, Spielen und Bauen waren die Fünftklässler erschöpft und gingen begeistert mit vielen schönen Eindrücken und neuen Erfahrungen nach Hause.

dsc00588
dsc00594
dsc00599
dsc00601
dsc00611
dsc00620
dsc00628
dsc00631
dsc00637
dsc00646
dsc00647
dsc00656
dsc00662
dsc00667
dsc00676
dsc00681
dsc00688
dsc00690
dsc00692
dsc00701
dsc00708
dsc00710
dsc00719
p1030918
p1030922
p1030926
p1030929
p1030931
p1030933
p1030934
p1030935
p1030942
p1030944
p1030948
p1030950
p1030962
p1030963
p1030966
p1030967
p1030968
p1030969
p1030971
p1030972
p1030977
p1030978
01/45 
start stop bwd fwd