Erfolgreiche Teilnahme am Mathematik-Wettbewerb „Pangea“ 2018

In diesem Schuljahr nahmen erstmals zwei Schüler des Simon-Marius-Gymnasiums am Mathematik-Wettbewerb „Pangea“ teil. Dieser Wettbewerb wird deutschlandweit durchgeführt. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler von der 3. bis zur 10. Jahrgangsstufe.

Unter dem Motto „Mathematik verbindet“ möchten die Ausrichter des Wettbewerbs Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Orten, Gesellschaftsschichten und Bildungsniveaus zusammenbringen und für die Mathematik begeistern. Die Aufgaben sprechen vor allem Schülerinnen und Schüler an, die Freude am Knobeln, an Logik und an Rechenkunst haben.

Die Durchführung des Pangea-Wettbewerbes 2018 erfolgte in drei Teilen. Zunächst fand eine Qualifikationsrunde statt, in der sich die 500 punktbesten Schülerinnen und Schüler für die Zwischenrunde qualifizierten. Die 60 punktbesten Schülerinnen und Schüler dieser Zwischenrunde durften am abschließenden Regionalfinale teilnehmen. Dieses wurde zeitgleich an 6 verschiedenen Orten in Deutschland ausgetragen. Erfreulicherweise konnte sich Linus Zuber (8. Klasse) für das Regionalfinale am 16. Juni in München qualifizieren.

Das Bild zeigt Linus Zuber mit der Urkunde für die Teilnahme am Regionalfinale.