Physik – vom Makro- bis zum Mikrokosmos

Die Fachwissenschaft der Physik umfasst die Lehre von den größten makroskopischen Objekten wie z. B. Galaxien bis hin zu kleinsten Strukturen im subatomaren Bereich.

Mit Hilfe der eigenen Sternwarte am Simon-Marius-Gymnasium können Schülerinnen und Schüler große Himmelsobjekte und astronomische Großereignisse selbst beobachten. Hierbei bedeutet ein Blick auf weit entfernte Objekte auch immer einen Blick in die Vergangenheit. Da das Licht vom Mond bis zur Erde nur etwas mehr als eine Sekunde benötigt blicken wir bei seiner Beobachtung nur genau diese Zeitspanne zurück. Betrachten wir aber die uns nächste Galaxie, die Andromeda-Galaxie (deren Entdeckung im Jahre 1612 dem Namensgeber unseres Gymnasiums zugeschrieben wird), so sehen wir diese in einem Zustand, in dem sie sich vor 2,5 Millionen Jahren befand.

Mit handlicheren makroskopischen Objekten befassen sich die Schülerinnen und Schüler in Eigenarbeit im Physikunterricht ab der 7. Jahrgangsstufe (dort noch im Rahmen des Faches Natur und Technik). Hierbei werden unsere Übungsräume intensiv genutzt.

Und selbst im Teilgebiet der Atomphysik können die Schülerinnen und Schüler selbst experimentieren – und das teilweise mit einfachsten Mitteln.

Quelle: NASA Quelle DESY

Weitere Informationen zu