"Und wenn wir zu arg schütteln?" – "Dann wird ihm schlecht!"

Gemeint ist der Mini-Computer Calliope, mit dem sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7a und 7b auf ihre ersten Schritte des Weges in die Welt der Algorithmik begeben. Genau gesagt eines der ersten Programme, dass sie selbst schreiben werden in Natur und Technik – Informatik. Durch die finanzielle Unterstützung des Freundeskreises des Simon-Marius-Gymnasiums konnte im Rahmen einer Spendenaktion in Kooperation mit betterplace.org und der ING-DiBa eine Klassensatz der Calliope mini angeschafft werden. Wir bedanken uns hierfür an dieser Stelle herzlich beim Freundeskreis.

Bereits beim ersten Kontakt mit den Minicomputern strahlten alle begeistert und freundeten sich rasch mit der einfachen Bedienbarkeit der Geräte an. Beim Erlernen des eigenständigen Implementierens einfacher Programmen haben nun jeweils höchstens zwei Schülerinnen und Schüler ein Gerät zur Verfügung, bei dem sie sofort den Erfolg ihrer Arbeit überprüfen können. Außerdem stehen ihnen allen die reichhaltigen Möglichkeiten der Calliope zur Verfügung, um ihre Programme in individueller Weise kreativ zu gestalten. Zusätzlich werden die Minicomputer auch im Bereich der Natur und Technik – Physik eingesetzt werden können. Zum Beispiel werden mit Hilfe selbst geschriebener Programme Experimente zur Untersuchung von mehrdimensionalen Bewegungen ermöglicht.

Als Ausblick auf das nächste Schuljahr wird hier bereits auf den dann angebotenen Wahlkurs "Physical Computing (und Robotik)" hingewiesen. Dort werden die Teilnehmenden der 5. bis max. 8. Jahrgangsstufe spielerisch Grundlagen des Programmierens erlernen. Hierbei kommen unter Anderem auch die Calliope mini zum Einsatz. Letztendlich sollen die Teilnehmenden am Ende des Wahlunterrichts fähig sein, mit unseren Mini-Computern Schülerinnen und Schülern aus der Grundschule im Rahmen eines "Lernen durch Lehren"-Projektes an einem Vormittag mit einfachsten Mitteln die Grundzüge des Programmierens zu erläutern. Interessierte können sich bereits schon am Ende dieses Schuljahres beim Wahlkursleiter Herrn Dr.-Ing. Kiesmüller für eine Teilnahme vormerken lassen.

Für alle, die jetzt noch wissen wollen, wie Calliope mini genau aussieht und wie man beim anfangs genannten Programm merkt, ob es Calliope gut oder schlecht geht, hier noch ein paar selbst erklärende Bilder: 

1
2
3
4
calliope_1200x800
1/5 
start stop bwd fwd

Nochmals vielen Dank an den Freundeskreis des SMG.

U. Kiesmüller