Die SPAGG-Gruppe

Die SPAGG-Gruppe des SMG, darunter kann sich niemand so wirklich etwas vorstellen.

SPAGG steht für Suchtprävention am Gymnasium Gunzenhausen und die Gruppe besteht aus 9 Schülerinnen und Schülern der 10. und 12. Jahrganstufe die sich, unter der Leitung von Frau Sauer und Frau Klostermeier, der Aufgabe verschrieben haben, ihren Mitschülern die Gefahr, die von Drogen und Süchten aller Art ausgehen kann, aufzuzeigen.

Hier gibt es eine enge Zusammenarbeit mit der Suchtberatungsstelle Weißenburg. Die SPAGG-Gruppe hat unter anderem schon, in Zusammenarbeit mit der in Nürnberg ansässigen Medienpädagogischen Einrichtung  „Parabol“, einen kleinen Film gedreht, der unter Alkoholeinfluss begangene Straftaten thematisiert.

Im allgemeinen sieht ein Schuljahr der SPAGG-Gruppenmitglieder so aus: Zu Beginn des Jahres wird ein großes Oberthema ausgewählt, zu dem dann in kleinen Gruppen jeweils ein Teilbereich erarbeitet wird. Dieser wird den anderen Gruppenmitgliedern auf einem Seminar präsentiert, meistens zum Schulhalbjahr in Würzburg. Schließlich werden alle Ergebnisse für die Schüler aufbereitet und präsentiert.