Projekttage am SMG 2016

Am Mittwoch gingen die Schüler nicht wie sonst in ihre Klassenzimmer, um den Schultag mit der ersten Stunde Biologie, Deutsch, Geschichte oder Musik einzuläuten, sondern trafen sich mit einer aus verschiedensten Jahrgangsstufen zusammengesetzten Gruppe, um in den folgenden zwei Tagen an ihrem gewählten Projekt zu arbeiten.  Basteln, Backen, Schneidern, Sprayen, Nähen, Fußball- oder Tennisspielen, Selbstverteidigung, Grundlagen der molekularen Küche, das Bauen von Nistkästen oder ein Hip-Hop-Kurs sind nur wenige Beispiele der angebotenen Projekte, die ganz nach dem Motto SMG - Schule miteinander gestalten - sowohl von Lehrern als auch von Schülern geleitet wurden.

Im ganzen Schulhaus war eine angenehm entspannte Atmosphäre zu spüren. Doch nicht nur dort, da einige der Projekte außerhalb der Schule stattfanden: auf der Tennisanlage des FC Gunzenhausen, dem Sportplatz des TV Gunzenhausen, im Schwimmerbecken und auf dem Beachvolleyballfeld des Freibads oder im Burgstallwald waren viele lächelnde Gesichter anzutreffen.

Einige Projekte konnten ihre Ergebnisse auf dem Schulfest, das traditionell am letzten Freitag vor den Jahreszeugnissen stattfindet,  zur Schau stellen: selbstgehäkelte Boshi-Mützen, genähte Kissen, gebastelte Schmuck- und Schlüsselanhänger, modellierte Masken oder getöpferte Figuren. Ein Quiz zu "Gunzenhausen - einst und jetzt", eine Schnitzeljagd durch das Schulhaus  in der Elbensprache Sindarin , ein Tennis-Schnupperkurs, Beachvolleyball, Fußball  oder ein Schafkopfturnier luden zum Mitmachen ein.  Die von Schülern selbst entworfenen Einrad-, Hip-Hop- und Tanzchoreographien, die Verleihung der SMG-Awards und ein Tischtennisturnier unter den Lehrern konnten sich über viele Zuschauer freuen. Für Erfrischungen und Leckereien sorgten die Waffeln der SMV, der Getränkestand des Elternbeirats, das Projekt "Backen"  und die fleißigen Grillmeister der Q11.

Ein herzliches Dankeschön an alle Projektleiter - Lehrer wie Schüler-, die zum Gelingen der Projekttage und des Schulfests beigetragen haben.